Wacken Open Air - http://www.wacken.com
ktulu
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Metallica
  Bands
  Gästebuch
  Kontakt

    tynkabel
    - mehr Freunde

   Jenny
   Wittlage
   Manuel
   Anne
   Fabi
   Hannes
   Franzi
   Tabs
   Katja
   Katrin
   Mein Vespa Kollege!!
   Oli
   DIE HipHop-Seite Nummer 1 *g*
   Laut.de
   Peter Alt
   Marco
   Alex
   Metallica

Wacken Open Air - http://www.wacken.com

http://myblog.de/ktulu

Gratis bloggen bei
myblog.de









Metallica

Metallica wurden im Herbst 1981 als Resultat eines Treffens von einem kleinen dänischen Drummer und einem amerikanischen Sänger/Gitarristen in San Francisco gegründet.Der eben genannter Drummer Lars Ulrich (*26.12.1963) und James Hetfield (*3.8.1963) legten den Grundstein für eine Band, wie es sie bis heute kein zweites mal gibt.
Kurz nach der Gründung stießen Lead Gitarrist Dave Mustaine und Bassist Ron McGovney zur Band. Jedoch fanden die drei anderen Bandmitglieder in Cliff Burton bald einen Bassisten, der Grund genug war,McGovney gehen zu lasssen. Im frühjar '83 feuerten sie auch Dave Mustaine aufrund seines Hanges zum alkoholismus und Gewalt. Er wurde durch Kirk Hammett ersetzt, den man in der Rock-Szene schon kannte. Heute zählt er zu den besten Rock-Gitarristen überhaupt.
Und dann endlich im Herbst '83 erblickte ,,Kill 'em All" das licht der Welt. Ein Album, das eine ganze Generation begeistern sollte. Eine Platte, dessen Sound bis dato von keiner anderen Band gespielt wurde. Ein kompromissloser, rasend schneller und lauter,aber auch mit einem gewissen lächeln produzierter Meilenstein. Mit diesem Album gelten sie als Gründer des Thrash Metal, welches heute die wichtigste Untergruppe des Heavy Metal ist. Ein Album, ohne das es heute sehr bekannte Band wie z.B. Slayer, Anthrax, Exodus ect. nicht geben würde.
Auch Dave Mustaine gründete nach seinem Rauswurf bei Metallica eine der erfolgreichsten Trash-bands: Megadeth. Er verkaufte mit seiner Band bis heute knapp 20 millionen Alben. Doch zurück zu Metallica: Die Band war das gesamte Jahr '83 auf Tour, um sich und ihr neues Album einem breiteren Publikum vorzustellen.

Damals,vor knapp 23 Jahren, ahnte noch niemand, dass sie einmal zur erfolgreichsten Heavy Metal-Band aller Zeiten avancieren würden.

Im folgenden Jahr 1984 brachte Metallica das Album ,,Ride the Lightning" heraus, welches sofort auf Goldkurs ging. Es setzte mehr auf Melodien und eingängem Metal anstatt alle Harmonien der blinden Wut zu opfern. Songs wie Ride the Lightning, For Whom the Bell tolls oder die erste Ballade der band, Fade to Black wurden zu Welthits. Auch das jahr '84 musste die Band auf Tour, um mehr aufmerksamkeit zu erlangen.
Das andauernde Touren hinderte die Band aber nicht daran, 1986 ihr drittes Album ,,Master of Puppets" zu veröffentlichen.
Hier zeigte die Band deutlich, dass sie sich weiterentwickelt und von den Thrash-Wurzeln enfernt hatte. Master of Puppets enthält mit dem Titel-Song ein 8:38min. langes Epos, welches durch seine Vielschichtigkeit und den wechselnden Tempo-Stilistiken glänzt.
Im Jahr 2004 wurde Master of Puppets nach einer Weltweiten Umfrage von der größten Musikzeitschrift, dem Rolling Stone, zum ,,best metal-album ever" gewählt.
Das gesamte Jahr '86 schien gut zu laufen für die Band, sie waren ein paar Monate auf Tour mit Ozzy Osbourne, was aber ihre letzte Tour als Support-Band sein sollte. Doch ihre rasante Fahrt sollte bald ein apruptes Ende finden:
Als der Tourbus in Schweden aufgrund von Glatteis verunglückte, wurde Cliff Burton aus dem Fenster geschleudert und unter dem Bus begraben. Er war erst 24 Jahre alt.

Der Tod ihres Freundes machte der restlichen Band schwer zu schaffen,aber um weiter touren zu können, musste ein neuer Bassist her. Der wurde in Jason Newsted gefunden. Das 1988 veröffentlichte ,,and justice for all" war deutlich von Burtons tod geprägt, der Sound war düster und wütend. Dennoch bescherte das Album der Band den ersten Grammy aufgrund der Komplexität und der Intensivität der Songs.

Als die Band dann 1990 erneut ins Studio ging, war das Ergebnis eine Platte, die selbst von Mainstream-hörern vergöttert wird: das legendäre ,,Black Album". Es ist bis heute das erfolgreichste und beliebteste Metallica Album, aufgrund vieler massentauglicher Songs. Der bekannteste ist wohl die Rockballade Nothing else Matters, ein Song, der sich bis heute äußerster Beliebtheit erfreut.
Ende '91 war die Band auf der ,,Monsters of Rock" Tour in Moskau, wo sie vor knapp 1.500.000 Menschen spielten. eine so hohe Zuschauerzahl hatte bis dato keine andere band bei einem Konzert, geschweige denn ein Festival.
Nach einer Nordamerika-Tour mit Guns'n Roses im Jahr '92 legte die Band eine 3-jährige Pause ein, in der jedes der Bandmitglieder seinen eigenen Hobbys nachging.
Als sie sich Ende '95 wiedertrafen, war es wie eine Neugeburt. Im Studio herrschte eine friedliche Atmosphäre und ein verbindender Geist. Das alle Bandmitglieder eine Leidenschaft für Blues,Jazz und sogar Klassik haben, merkte man deutlich am 1996 veröffentlichten ,,Load". Hier entfernten sich Metallica entgültig vom Heavy Metal und gingen zum bluesbetonten Heavy Rock über. Obwohl das Album in vielen Ländern auf Platz eins einstieg, bedeutete es einen unerwarteten Rückschlag. Es hieß, die Band hätten ihre Ideale verkauft indem sie sich die Haare schnitten und nicht mehr so Heavy waren. Dennoch wurde Load fast so erfolgreich wie das ,,Black Album". Meiner Meinung nach zurecht, es ist eine Großartige Scheibe, nicht nur für Metal-Fans.
Da sich in der Songwriting-Phase für ,,Load" so viel Matterial angesammelt hatte, brachte Metallica ein Jahr später das Album ,,ReLoad" heraus, das erste Werk, das seinem Vorgänger Musikalisch glich. Auf ,,ReLoad" sind noch mehr Langsame Stücke zu finden, sogar ein Country-Song hat sich eingeschlichen. Auch ,,ReLoad" verkaufte sich sehr gut.


Im Jahre '98 wurde dann das Doppel-Album ,,Garage Inc." veröffentlicht, auf dem sich Coverversionen von ihren Persöhnlichen Vorbildern befinden, wie z.B. Bob Segers ,,Turn the Page", songs von den Misfits, von Diamond Head, natürlich auch Motörhead und eine Version von Thin Lizzys ,,Whiskey in the Jar", welche heute fast bekannter ist als das Orginal.

1999 wurde dann ein Projekt zusammen mit Komponist Michael Kamen gestartet, welcher über diverse Metallica-Songs Orchesterspuren legte, was schließlich zu zwei Konzerten von Metallica und einem 100-Köpfigen Orchester im Hintergrund führte, was sich fantastisch anhörte. Ein Konzert wurde aufgezeichnet und als Doppel-Album oder als Doppel-DVD unter dem Namen S&M (symphony & Metallica) verkauft.

Im Jahre 2001 verließ Jason newsted die Band aufrund musikalischer Differenzen und den körperlichen Schäden, die er sich beim ,,Headbangen" zugezogen hatte.(kein scherz!)
James Hetfield musste ein Jahr in ReHa, da er ein Alkohol problem hatte.
Als die Band ohne Bass mit den Aufnahmen zu einem neuen Album begannen, baten sie Album-Produzent Bob Rock (Bon Jovi, Mötley Crüe) auf ihrer neuen Scheibe bass zu spielen. Da die Zukunft der Band in dieser Zeit oft ungewiss war, staute sich eine menge Energie und Spannung auf, welche schließlich
2003 den Weg in die Plattenläden fand: ,,St.Anger". Ein Album, das die Metaller-Welt erneut enzweite. Es ist extrem agressiv und mit sehr lautem Schlagzeug aufgenommen worden,was vielen Fans nicht gefiel. andere freuten sich,das Metallica wieder ,,mehr Metal" waren. Letztendlich war das Album ein befreiungsschlag für die Band, und dieser befreiungsschlag machte es der Band quasi möglich, weiter zu exestieren. Nach der Veröffentlichung dieses Albums waren alle bandmitglieder neue Menschen. Ein neuer Tieftoner wurde in Robert Trujillo gefunden, der zuvor bei Ozzy Osbourne tätig war.
2004 brachten sie noch ein Live Album heraus, welches alte klassiker beinhaltet.
Metallica sind eine lebende Legende, und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht...

Metallica in Fakten:

-gegründet 1981
-gründer des Thrash-Metals
-Erschaffer des besten Metal-Albums der Welt
-auf Tour gewesen mit AC/DC, Iron Maiden, Deep
Purple,Guns'n Roses,Van Halen,
Anthrax, Slipknot etc...
-hat so viel Akzeptanz erlangt wie keine andere Metal-band davor
-Haben bis heute über 200 Millionen Platten verkauft, womit sie zu den drei erfolgreichsten bands der Welt gehören (mit Lez Zeppelin und den Roling Stones) ,sind aber die
-erfolgreichste Heavy Metal Band aller Zeiten

Discography:

Kill 'em All (1983)
Ride the Lightning (1984)
Master of Puppets (1986)
...and Justice for All (1988)
Metallica (the Black Album) (1991)
Load (1996)
ReLoad (1997)
Garage Inc. (1998)
S&M (1999)
St.Anger (2003)

Videography:

Cliff 'em All (1987)
Making of the Black Album (1991)
Live Shit: Binge and Purge (1992)
Conning Stunts (1997)
S&M (1999)
Some Kind of Monster Dokumentation (2004)



















Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung